Februar - May 2018

10Mai2018

Hallo meine Lieben,

lang, lang ist es her, dass ich von mir hab hören lassen. Jetzt habe ich endlich mal wieder ein paar Tage frei und möchte euch mal wieder auf den neuesten Stand bringen.

Hello everyone,

it has been a while since I updated you last. Now I finally have a few days off and would like to do that.

 

Die Monate hier fliegen geradezu vorbei, ein Kurs jagt den anderen und es ist eine ganze Menge zu tun. Ich werde mich hier mal auf die wesentlichsten Events konzentrieren 😊

The months are flying by, one month chases the next and it is so much to do. I will concentrate on the most important events here.

 

Nachdem ich von den Lofoten zurück gekehrt war, schloss ich mich der Buddy-Group an, in der Ines im Semester zuvor war. Die Gruppe unternahm zu Beginn des Semesters immer wieder etwas zusammen und mit einigen Mitgliedern traf ich mich auch in kleineren Gruppen immer wieder. Wir waren gemeinsam beim Icehockey, im Impro-Theater und einer der Gruppen-Leiter lud mich dazu ein, mich einer Gruppe anzuschließen, die gemeinsam auf der Insel Vrångö in die Sauna gingen. Ich war ihm sehr dankbar dafür, da sich diese Events nun fast monatlich wiederholen und ich dadurch eine ganze Menge netter Menschen begegnen durfte. Die Initiative zu den Events kam von einem Freund, den ich bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich von meinem TRX-Training im Fitness Studio kannte.

After I returned from the Lofoten Islands, I joined the buddy group that Ines was in the term before. The group initiated especially in the beginning of the term a lot together and with some of the members I also met in smaller groups. We went to Icehockey matches, to the impro-theater and one of the group leaders invited me to join a group that went to a sauna on the island Vrångö together. I was very grateful for that as the events are repeating now almost every month and I met many nice people there. The initiative to the sauna events came from a friend who I before only met in my trx-training in the gym.

  Sauna-Group - Vol.1 Sauna Vol.2 - Frozen Sea

Nach einer Stipvisite in Deutschland für ein Vorsstellungsgespräch für ein Stipendium und einem Kurzbesuch bei meiner Schwester, besuchten Jonathan, Martina und ich Marie in Linköping. Es war schön mal wieder Leute aus dem Programm zu treffen und die drei wieder zu sehen. Wir lernten ein paar von Maries Freunden kennen und ich musste eingestehen, dass Linköping wesentlich schöner ist als der unschöne Busbahnhof den ich bisher kannte.

After a short visit in Germany for an interview for a scholarship and a very short visit at my sisters place, Jonathan, Martina and me visited Marie in Linköping. It was really nice to meet people from the program again and see them all. We met some of Maries friends and I had to admit that Linköping is much more nicer than the ugly bus stop I new so far.

  Snow in Linköping and Jonathan, Marie and Martina building a miniature snowman The pink church

Meinen Geburtstag feierte ich mit vielen lieben Menschen aus meinem Umfeld hier – ich konnte leider nicht alle einladen, da mein Zimmer als Veranstaltungsort nur eine begrenzte Anzahl Gäste zuließ. Es war gemütlich und ich bekam so viele Ständchen gesungen wie an keinem Geburtstag zuvor – persönlich und am Telefon 😊 Danke an alle, die an mich gedacht haben!!!!

I celebrated my birthday with many lovely people – I sadly couldn’t invite everyone as my room only fits a certain number of people. It was cozy and more people than any birthday before sang for me – personally and on the phone 😊 Thanks to everyone who thought of me!!!!

 

Ende März flog ich für die Osterfeiertage nach Hause um mal wieder ein paar Tage mit der Familie zu verbringen. Glücklicherweise hatte auch Judith mal wieder frei und wir waren endlich mal wieder alle zusammen. Jetzt, wo ich nicht mehr so viel Zeit im Hegau verbringe, wird mir immer wieder bewusst, wie schön die Heimat ist.

In the end of March I flew home for Easter to spend some days with my family. Luckily, Judith also had the holidays off and we could spend the days all together. Now that I don’t spend as much time in the Hegau anymore, I realize more and more how beautiful home is.

  Lake Constance with the Family Lake Constance

Zurück in Göteborg besuchte ich mit Maciek und Martin und einigen Freunden von Martin die Bier und Whiskey-Messe. Ich merkte schnell, dass ich den Konsum von Whiskey nicht gewohnt bin und hielt mich bei den Proben etwas zurück. Es war sehr interessant wie unterschiedlich die verschiedenen Sorten aus den verschiedensten Ländern (auch Japan versucht sich an der Whiskey-Herstellung) schmecken können. Am darauffolgenden Tag war wieder Sauna-Tag 😊

Back in Gothenburg I visited the Beer and Whiskey fair with Maciek, Martin and a few of Martins friends. I quickly realized that I wasn’t used to drink much whiskey so I did not try too many of them. It was very interesting how different the different kinds from different countries could taste (even Japan tries to make whiskey). The following day was sauna-day 😊

  Whiskey Mässan!!! Whisky Speed-Tasting Whisky Mässan Sea finally unfrozen Sauna-building

Nach einem gemeinsamen After-work schloss ich mich schloss ich mich Maciek und ein paar Freunden samstags an, noch einmal zu dem Kunstwerk Nimis im Süden zu fahren. Auf dem Weg dorthin machten wir Stopp am Strand und es fühlte sich nicht wirklich an wie Schweden, sondern wie im Urlaub auf einer Mittelmeerinsel.

After an afterwork together I joined Maciek and a few friends to drive to Nimis in the south again. On our trip there we stopped on a beach and it actually didn't feel like being in Sweden anymore but rather like on an island in the Mediterranean. 

  Beach!!! Nimis again Nimis and Maciek Another art-object next to Nimis

Am Wochenende darauf nahm Martin mit einer Gruppe von Freunden am Tough Viking, einem Hindernis-Lauf im Göteborger Slottskogen Teil und ein paar weitere Sauna-gänger inklusive mir schlossen uns an um beim Spektakel zuzusehen. Mehr oder weniger heil kam die Gruppe nach ca 2 Stunden im Ziel an – ein gebrochener Finger, blutige Nase und schmerzender Rücken waren zu verzeichnen. Die Veranstaltung war gut besucht und seit dank dem guten Wetter fangen die Göteborger wieder ihr Leben in der Öffentlichkeit richtig an. Abends waren Maciek, Rafal (buddy group) und ein paar weitere bei Freunden zum Abendessen eingeladen. 

The weekend after Martin and a group of friends participated in the Tough Viking, an obstacle race in the Slottskogen of Gothenburg and a few of the sauna-group including me joined them to watch the spectacle. More or less in one piece – a broken finger, bleeding nose and a hurting back – the group reached the goal after about two hours. The happening was well visited and thanks to the good weather the people of Gothenburg start to live again.

  Tough Viking - Start! Obstacles Obstacles Almost done! Wine production Wine production

 

Einen Tag darauf besuchten Kirsten und ich mal wieder den Botanischen Garten und genossen das tolle Wetter. Abgerundet wurde der Ausflug mal wieder mit einem Kaffee in Haga. Am Abend besuchten Lubomir und Ich Martin und setzten mit seiner Anleitung (dank gebrochenem Finger bedurfte es unserer Assistenz 😉) den Honigwein an.

One day later Kirsten and me visited the botanical garden and enjoyed the nice weather. Of course we could not miss a coffee in Haga afterwards. In the evening Lubomir and I visited Martin and he instructed us how to start the production of his honey-wine (as his finger was broken we were his assistance 😉).

   Kirsten :) My silver fox and me

Ende April und Anfang Mai flog ich wieder für einige Tage nach Hause, da für das letzte April-Wochenende das Familientreffen angesetzt war, bei dem ich zum Organisationsteam gehörte und welches ich deshalb nicht missen wollte. Zum jährlichen Ritual gehört außerdem die jährliche Mairadtour mit meiner lieben Freundin Franzi und ihrer Familie, die ich auch auf keinen Fall verpassen wollte. Ich genoss die Zeit zu Hause sehr, insbesondere weil Deutschland schon so grün und warm war.

The end of April and beginning of May I flew home again for a few days as our family-brunch was scheduled for the last weekend of April and as part of the organisation team I didn’t want to miss it. Our yearly ritual of a bike-tour with my good friend Franzi and her family at the first of May was also nothing I wanted to miss. I really enjoyed the time home, especially because Germany was already so green and warm.

  Flight back to Gothenburg

Nun bin ich seit einer Woche wieder in Göteborg und der Frühling ist endlich vollkommen eingezogen. Es ist richtig warm (über 25 Grad!!!!) und wird jetzt auch explosionsartig grün. Ich habe Besuch von zu Hause bekommen und genieße nach einem anstrengenden Jahr voller Kurse jetzt ein paar Tage frei, die ich mit Lea mal wieder an den schönsten Orten Göteborgs verbringen kann 😊 Als erstes war natürlich der Botanische Garten dran. Am Tag darauf ein ausführlicher Stadtrundgang mit Besuch im schönen Haga und abends After Work mit Flo, Jannes und Kirsten. Am nächsten Tag nach einem ausführlichen Skypedate liefen wir zu Kirsten, in deren Wohnheim ein großes Grillen veranstaltet wurde. Den Abend verbrachte die ganze Gruppe am nahegelegenen See mit Frisbee und einer Menge Spaß. Es war ein wirklich schöner Abend der nach Wiederholung schreit. Leas letzten Tag hier in Göteborg verbrachten wir auf den Inseln Brännö und Galterö. Wir machten unserem Australien-Urlaub in den Tagen hier alle Ehre und liefen täglich über zehn Kilometer durch die Stadt. Ich habe die Zeit sehr genossen!

Since one week I am back in Gothenburg now and spring has finally even arrived here. It is really warm (above 25 degrees!!!) and it becomes green explosively now. I have my friend staying at my place now and enjoy some days off after a year full of courses that Lea and I spend on the most beautifull places of Gothenburg :). The first place was of course the botanical garden. The day after we took a big walk around the city including a Fika in Haga and After Work with Flo, Jannes and Kirsten. The next day after a long Skype-Date with the girls back home we walked to Kirsten's student housing where a big barbecue was organized. We spend the rest of the night at a lake closeby with frisbee and a lot of fun. It was a really nice evening which needs to be repeated. Lea's last day here in Gothenburg we spent on Brännö and Galterö. We walked - like on our Australia trip - more than ten kilometers a day. I really enjoyed the time! 

  Botanical Garden Botanical Garden City Tour City Tour City Tour Barbecue Evening at the lake The lake Flo and me at the lake Stunning views on the Islands Brännö Waiting for the ferry - slightly tired

Es drückt euch aus der Ferne,

Hanna

Kuddles from the far North,

Hanna